Zum Inhalt wechseln
Header glutenfrei backwaren

Glutenfreie Rezept-Ideen

Oft ist man ganz schön gefordert, wenn es heißt „glutenfrei“ zu kochen. Will man nicht ständig auf die gleichen Rezepte zurückgreifen, so ist Küchenkreativität, Flexibilität und oft auch Experimentierfreudigkeit gefragt.

 

Wir haben einige Rezepte für gesammelt - viel Spaß beim Nachkoch und genießen.

Falsche Spinat-Feta-Quiche mit Tomaten (glutenfrei)

Wer sagt, dass man eine Quiche nur mit Mürbteig machen darf? Mit dem Resch&Frisch Glutenfrei-Pizzateig kann man super tricksen.
So macht man ruckzuck aus Pizzateig eine leckere, pikante Quiche.

 

 

Falsche Spinat-Feta-Quiche
Falsche Spinat-Feta-Quiche

Zutaten

  • 1 Stk. Resch&Frisch Glutenfrei-Pizzateig – aufgetaut
  • 450 g Spinat, tiefgekühlt
  • 1 kleine Zwiebel
  • 40 g Pinienkerne
  • 10 Cocktailtomaten
  • ca. 50 g würzigen Hartkäse
  • 200 g Feta-Käse
  • 3 Eier
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Muskat

Zubereitung

  • Eine Quicheform (28 cm Durchmesser) mit Butter ausfetten. 1 Stück aufgetauten Resch&Frisch Glutenfrei-Pizzateig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen, Durchmesser ca. 32 cm. Quicheform mit ausgerolltem Teig auslegen und bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank geben.
  • Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In einer Pfanne die Pinienkerne ohne Öl bei mittlerer Hitze langsam anrösten. Anschließend auf ein kleines Tellerchen beiseite legen.
  • Die fein gehackte Zwiebel mit etwas Öl glasig dünsten. Den tiefgekühlten Spinat hinzufügen, Knoblauchzehen dazupressen, bei kleiner Hitze auftauen lassen. Möglichst wenig Wasser ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.
  • Den Feta in kleine Würfel schneiden, den Hartkäse grob reiben. Die Eier mit einem Schneebesen verquirlen. Anschließend Hartkäse, Feta und die gerösteten Pinienkerne untermengen. Nach Belieben ein klein wenig würzen (Achtung: Feta ist bereits leicht salzig).
  • Den Spinat in die mit Pizzateig ausgelegte Form geben, die Eier-Feta-Pinienkern-Mischung darüber gießen, gut glatt streichen. Die halbierten Cocktailtomaten in die Mischung drücken.
  • Auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen. Tipp: Kurz vor Ende der Backzeit Umluft einschalten. So wird die Quiche schön goldbraun.

 

 

Glutenfreie Weihnachtskekse

Mit dem ganz einfach zu verarbeitenden Glutenfrei-Mürbteig von Resch&Frisch kann man rasch köstliche Kekse zaubern und nach Lust und Laune füllen und verzieren.

 

 

Glutenfreie Kekse

Allgemeine Zubereitung

Den Resch&Frisch Glutenfrei-Mürbteig am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Vor der Verarbeitung ca. 20 Minuten bei Raumtemperatur liegen lassen, damit er wärmer wird und sich besser kneten bzw. ausrollen lässt.

Zum Ausrollen (damit der Teig nicht am Brett kleben bleibt) ein glutenfreies Mehl verwenden, z.B. Reismehl. Den Teig nicht zu dünn ausrollen (ca. 3 mm).

Je nach persönlicher Vorliebe unterschiedliche Formen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Wenn man die Kekse schön goldig will, dann mit einem Ei, das mit etwas Wasser verquirlt wurde, bepinseln. Die Kekse gehen nur wenig auf, man muss also nicht viel Abstand zwischen den Stücken lassen.

Im vorgeheizten Backrohr bei ca. 160 – 170 °C backen bis sie goldgelb sind. Die gebackenen Kekse vorsichtig vom Blech nehmen.

Glutenfreie Marzipan-Herzen
Glutenfreie Zuckerkringerl

Rezepte

Zuckerkringerl

Teig ca. 4 mm dick ausrollen. Hagelzucker auf einen flachen Teller geben. Mit einem Lochausstecher Kekse ausstechen, diese mit Eiweiß bepinseln und dann in den Hagelzucker legen, leicht andrücken und aufs Blech geben.

Nutella-Sterne oder Nutella-Herzen

Teig ca. 2 mm dick ausrollen und Sterne oder Herzen ausstechen. Die ausgekühlten Kekse mit Nutella zusammensetzen und eine Ecke in Schokoglasur tunken.

Linzer Augen

Teig ca. 2 mm dick ausrollen und Böden sowie Oberteile für Linzer Augen ausstechen. Die ausgekühlten Kekse mit Marmelade zusammensetzen.

Hauskekse

Teig ca. 3 mm dick ausrollen. Mit verschiedenen Formen Kekse ausstechen und backen. Ausgekühlt pur genießen oder die Kekse mit Schoko- bzw. Zuckerglasur verzieren.

Marzipan-Herzen

Dafür wird, je nachdem, wieviele Kekse es werden sollen, 10 bis 20 dag (oder entsprechend mehr) Rohmarzipan benötigt. Den Teig ca. 3 mm dick ausrollen, Herzen ausstechen und auf das Blech legen. Marzipan etwas kneten, in Stückchen teilen und daraus auf der Arbeitsfläche dünne Stränge rollen (ca. 3 mm Durchmesser). Damit das Marzipan nicht zu sehr klebt, kann man Staubzucker beim Rollen verwenden. Ist das Marzipan zu fest, etwas Eiklar untermengen. Die Herzen am Rand mit wenig Ei bepinseln, dann die Marzipanröllchen rundherum legen und leicht andrücken. Wie gewohnt backen, vom Blech nehmen und überkühlen lassen. Ein paar Löffel gelbes oder rotes Gelee (Marmelade ohne Frucht) in einem kleinen Topf heiß machen und die Herzen innen damit bestreichen. Abkühlen lassen.


 

 

Glutenfreie Pikante Muffins

Perfekt zum Mitnehmen in die Schule oder ins Büro - warm und kalt ein Genuss.

 

 

Pikante Muffins
Pikante Muffins klein

Zutaten

Für 10-12 Muffins

  • 1 Stk. Glutenfrei-Pizzateig – aufgetaut
  • 1 kleine Zwiebel
  • 250 g Mozzarella
  • 75 g Rohschinken bzw. Speck
  • 300 g Lauch
  • 200 g cremiger Frischkäse
  • ev. 2 EL Milch
  • 1 EL Öl
  • 2 EL Parmesan, 2 EL geriebener Käse
  • 2 EL fein gehackte Kräuter nach Belieben (Schnittlauch, Petersilie etc.)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Öl Glutenfreies Mehl
  • 1 Muffin-Blech

Zubereitung

Zubereitung Lauch-Fülle 

  • Zwiebel schälen und in kleine Würfel hacken. Mozzarella abtropfen lassen und ebenfalls würfeln. Rohschinken in feine Streifen oder Würfel schneiden. Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden.
  • Einen EL Öl in der Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel darin anbraten.
  • Dann den Rohschinken und den Lauch dazu. Gut durchrösten, bist der Lauch bissfest ist. Bei Bedarf mit etwas Wasser ablöschen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss 2 EL Frischkäse, 2 EL Mozzarella und 1 EL Parmesan unterrühren.
  • Pfanne vom Herd ziehen und überkühlen lassen.

Zubereitung Frischkäse-Kräuter-Fülle

  • Restlichen Frischkäse mit Salz und Pfeffer, sowie 1 EL Parmesan und den gehackten Kräutern verrühren.Sollte die Masse sehr fest sein, 1-2 EL Milch einrühren.
  • Mozzarella-Würfel untermengen. Wer mag, kann auch hier Schinkenwürfel dazu geben.

Zubereitung

Muffinblech vorbereiten: Vertiefungen mit Öl auspinseln. Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den aufgetauten Resch&Frisch Glutenfrei Pizzateig noch einmal durchkneten, mit Mehl bestäuben und ca. 2 mm dick ausrollen. Mit einem Krapfen-Ausstecher oder einem anderen passenden Ausstecher (im Notfall tut es auch eine Kaffeetasse) runde Kreise ausstechen, die 3-4 cm größer sein sollen als der Durchmesser der Muffin-Form. Die ausgestochenen Kreise in die Förmchen legen und die Ränder hoch ziehen.

Mit der Lauch- bzw. der Frischkäse-Fülle füllen bzw. einen Gupf machen. (Beim Backen fällt der Lauch zusammen bzw. der Käse schmilzt und die Fülle geht nach, daher ausreichend einfüllen.)

Mit dem geriebenen Käse bestreuen und ins untere Drittel des Backrohres geben. Je nach gewünschter Bräunung ca. 20 Minuten backen. Bei Bedarf die Hitze erhöhen.

Fertig gebackene pikante Muffins aus den Formen nehmen und warm, lauwarm oder auch kalt servieren. Dazu passt eine Jogurt-Sauce oder knackiger Salat.


 

 

Glutenfreie Cupcakes mit Himbeer-Frosting

Ideal für alle, die ihren Muffins noch eine ganz persönliche Note verleihen wollen.

 

 

Glutenfrei Muffin Mix
Himbeer Cupcakes

Zutaten

Für 4 Cupcakes

Für das Himbeerpüree

  • 1 Hand voll frischer, reifer Himbeeren

Für das Frosting

  • 80 g Staubzucker
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 1 EL Himbeerpüree

Als Garnitur

  • Himbeeren
  • Frische Minzblätter (z.b. Cocktailminze oder Pfefferminze) 

Zubereitung

  • Für das Himbeerpüree eine Hand voll frischer Himbeeren putzen, waschen und mit einem Löffel durch ein feinmaschiges Sieb streichen.
  • Das Püree in einem kleinen Gefäß auffangen.
  • Für das Frosting die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und bei Raumtemperatur weich werden lassen.
  • Den Staubzucker zur Butter in eine Schüssel sieben und beides mit dem Mixer aufschlagen.
  • Das Himbeerpüree zugeben und untermixen.
  • Den Frischkäse in einer eigenen Schüssel kurz aufschlagen, zur Butter-Himbeermasse geben und alles glatt mixen.
  • Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen und nach Belieben auf die Muffins dressieren.
  • Die Cupcakes mit Himbeeren, Minzeblättern oder auch Himbeerpüree garnieren und genießen!

Glutenfreier Gemüseauflauf

Der Resch&Frisch Glutenfrei-Pizzateig ist eines der Produkte, die einem das Leben ein wenig einfacher machen und mit dem man experimentieren kann. Wer sagt denn, dass man ihn nur für Pizza nehmen kann? Der Teig lässt sich auch für andere Gerichte verwenden, die man ihm auf den ersten Blick nicht ansieht.

 

 

Pizzaauflauf
Pizzaauflauf

Zutaten

  • 1 Stück (250 g) Resch&Frisch Glutenfrei-Pizzateig, nach Packungsanleitung aufgetaut
  • 500 g knackig vorgedünstetes Gemüse nach Saison und Geschmack, Gemüse etwas abkühlen lassen (z.B. Paprikastreifen, Broccoli, Karfiol, Karottenscheiben, Zucchini, Mais und Bohnen)
  • 2 Eier
  • 1/8 l Obers
  • 1/8 l Milch
  • 5 dag Polenta
  • 10 dag geriebener Käse nach Geschmack (Emmentaler, Bergkäse, Gouda)
  • 2 EL Parmesan, gerieben
  • Salz Pfeffer Etwas Muskatnuss, gerieben
  • Etwas glutenfreies Mehl
  • Ein kleines Stückchen Butter oder Margarine zum Einfetten der Form Auflaufform (ca. 24 cm im Durchmesser oder 20x30 cm)

Zubereitung

  • Backofen auf 180° C vorheizen
  • Auflaufform einfetten, Pizzateig auf bemehlter Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen.
  • Teig in die Form geben und am Rand hochziehen. Mit dem Messer gerade schneiden.
  • Das vorgedünstete Gemüse auf dem Teig verteilen, salzen und pfeffern.
  • Die Eier in eine Schüssel schlagen und verquirlen.
  • Obers und Milch darunter rühren, Masse salzen und pfeffern und Muskatnuss dazu reiben.
  • Polenta und geriebenen Parmesan dazu geben.
  • Die Eier-Milch-Polenta-Mischung gleichmäßig über das Gemüse gießen.
  • Zum Schluss den geriebenen Käse auf den Auflauf streuen.
  • Im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene ca. 30-40 Minuten backen.

Der Auflauf ist fertig, wenn er goldbraun gebacken ist. Sollte er zu schnell dunkel werden, mit Alufolie abdecken. Vor dem Servieren etwas überkühlen lassen.

Der Auflauf schmeckt am besten mit einem Klecks griechischen Jogurt oder einer Schnittlauch-Jogurt-Soße serviert.


 

 

Glutenfreie Pizzastangerl

Glutenfreie Pizzastangerl einfach und schnell selber machen - auch bei Kindern sehr beliebt!

 

 

Glutenfreie Pizzastangerl
Glutenfreie Pizzastangerl
Glutenfreie Pizzastangerl

Zutaten

Zubereitung

  • Teig zu einem Rechteck ausrollen
  • mit Tomatenmark bestreichen
  • Tomaten-Käse-Kräutermischung gleichmäßig verteilen und leicht andrücken
  • das untere Teigdrittel zur Mitte hin umschlagen und das obere Drittel darüberklappen und gut andrücken
  • dieTeigplatte in 1,5 cm breite Streifen schneiden
  • jeden Streifen in sich verdrehen und zu Stangen rollen
  • auf mit Backpapier belegtes Blech legen
  • bei 220° C (Ober-/Unterhitze) ca. 10-15 Minuten backen

Glutenfreie Pizza Spinaci

Lust auf einen köstliche, selbst belegte Pizza?

 

 

Pizzateig
Spinatpizza

Zutaten

  • 1 Stück (250 g) Resch&Frisch Glutenfrei-Pizzateig, nach Packungsanleitung aufgetaut
  • schnelle Pizzasauce aus Tomatenmark, Pfeffer, ev. Chilipulver und italienischen Kräutern
  • Blattspinat
  • Schafskäse, gewürfelt
  • Paprika- und Zwiebelstücke

Zubereitung

  • Backrohr inkl. Backblech bei 250° C Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Pizzateig laut Anleitung auftauen lassen
  • Pizzasauce auf den Pizzateig verteilen und gleichmäßig verstreichen
  • Pizza mit Schafskäse, Paprika und Zwiebeln belegen
  • ca. 8-12 Minuten backen
  • Die Pizza ist fertig, wenn der Käse geschmolzen ist.

Hinweis: je nach Teigdicke und Belagsmenge, sowie abhängig vom Backofen kann die Backzeit etwas variieren.


Glutenfreie Zitronen-Joghurt-Torte

Feiner Mürbteig mit luftig-lockerer Zitronen-Joghurt-Torte - ein köstliches Sommerdessert!

 

 

Glutenfreie Zitronen Joghurt Torte
Glutenfreie Zitronen Joghurt Torte

Zutaten

Für den Tortenboden

  • 250 g Resch&Frisch Glutenfrei-Mürbteig, fertig gebacken und ausgekühlt
  • 100 g Kuvertüre (je nach Geschmacksvorliebe weiße, Milch- oder Zartbitterschokolade)
  • 50 g Butter
  • Nach Belieben 2-3 EL Rum oder Likör

Für die Fülle

  • 500 g griechischer Joghurt (10% Fett) oder Vanillejoghurt
  • 250 g Magertopfen
  • 250 ml Schlagobers
  • 10-15 dag Staubzucker, je nach gewünschter Süße 1 Pkg. Vanillezucker
  • Abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone sowie deren Saft
  • Geliermittel für 750ml Flüssigkeit (z.B. 1 ½ Pkg. Agartine)
  • Orangenlikör oder Rum, je nach Geschmack

Als Garnitur

  • Zitronenscheiben
  • Obst nach Saison (z.B. Heidelbeeren)
  • etwas Staubzucker

Zubereitung

Tortenboden

  • Den gebackenen Mürbteig in eine Schüssel bröseln, Kuvertüre und Butter schmelzen lassen und mit Rum oder Likör verfeinern.
  • Die flüssige Schokoladenmasse zu den Mürbteig-Bröseln geben und gut verrühren.

Einen Tortenring mit 20 cm Durchmesser auf einen Teller stellen und die fertige Masse in die Form drücken. Den Boden im Kühlschrank ca. 1-2 Stunden durchziehen lassen, bis die Masse fest ist.

 

Zitronen-Joghurt-Creme

  • Geliermittel (z.B. Agartine) nach Packungsanleitung zubereiten. Während die Masse etwas abkühlt, den Schlagobers mixen.
  • Das Joghurt mit Magertopfen, Staubzucker, Zitronenschale und Zitronensaft verrühren. Orangenlikör oder Rum nach Geschmack zugeben.
  • Das Geliermittel gut unterrühren und den Schlagobers unterheben.
  • Die Masse auf dem Tortenboden verteilen und im Kühlschrank mehrere Stunden durchziehen lassen, bis die Zitronen-Joghurt-Creme fest ist.